Die Geschichte des Weinbaus der Familie Leitz aus Rüdesheim geht zurück bis ins Jahr 1744.

Johannes Leitz wurde 1964 in Rüdesheim am Rhein geboren. Sein Großvater Josef Leitz baute das Weingut wieder auf, nachdem es im 2. Weltkrieg vollständig zerstört wurde. Danach wurde das Weingut für kurze Zeit von Johannes’ Vater geführt, der früh verstarb, als Johannes 14 Monate alt war. Die Mutter von Johannes Leitz erhielt den Betrieb im Nebenerwerb, bis er in 1985 nach seiner Ausbildung zum Winzermeister den Betrieb mit 3 ha in Eigenregie übernahm. Seitdem hat Johannes Leitz den Betrieb zu einem national und international erfolgreichen Weingut mit einer beachtlichen Größe von knapp 40 ha geführt. Neben Deutschland zählen zu den Hauptabsatzmärkten die USA, Norwegen, England und Schweden.

Das stetige Wachstum der letzten Jahre hat dem Betrieb keinesfalls geschadet. Nach wie vor zählen die trockenen Topweine aus den Lagen Rüdesheimer Berg Schlossberg, Rüdesheimer Berg Rottland und Rüdesheimer Berg Kaisersteinfels zu den Spitzenweinen in Deutschland. Seine Weine tragen eine individuelle Handschrift und spiegeln das Terroir des Rüdesheimer Berges wider.

Darüber hinaus ist es Johannes Leitz gelungen, neben seinen terroirbetonten Spitzenweinen, auch Weine wie „Dragonstone“ und den mit dem “if Communication Design Award 2009” ausgezeichneten „EINS-ZWEI-DRY“ zu international erfolgreichen Marken aufzubauen.

Trotz des großen internationalen Erfolgs bleibt Johannes Leitz fest mit seiner Heimat verwurzelt. Die Liebe zu seinen einzigartigen Weinbergen und die Verehrung des großen Rüdesheimer Berges – der zum Weltkulturerbe Mittel Rheintal gehört – sind für Johannes Leitz zugleich eine Verpflichtung. In Zusammenarbeit mit den Naturschutzbehörden setzt er sich für den Erhalt dieser Jahrhunderte alten Kulturlandschaft ein und rekultiviert eingefallene und zum Teil verschüttete alte Terrassenanlagen im Rüdesheimer Berg Rottland und im Rüdesheimer Berg Kaisersteinfels.

===========================================

There are recorded documents linking the Leitz family winemaking history all the way back to 1744.

Johannes Leitz was born much later, in 1964 in Rüdesheim. This Grandfather, Josef Leitz re-built the winery after a bombing raid on the area late during the Second World War. His father, Antonius Leitz had briefly taken ownership of the winery before his premature death in 1966. This left his wife, with her flower shop, a household and of course the family winery to run. So, it wasn’t until 1985 when Johannes took over the winery that it once again became a primary focal point of attention.

After taking hold of the family business, he has managed to raise the estate from 2.9 hectares to the 40 hectares that we see today. Over the years, Johannes has gained national and international recognition for his outstanding wines. Internationally, his major markets include Norway, Sweden, the UK and USA.

The growth of the winery has had a positive influence over all the ranges of the wines produced. Specifically the Rüdesheim vineyards of Berg Schlossberg, Berg Rottland and Berg Kaisersteinfels have continued their tradition of being amongst the top dry wines from Germany. All of Johannes’ wines carry his individual signature and show off the varied greatness of the Rüdesheim terroir from which they are born.

With all the growth Johannes has achieved he subsequently produced the new label of Dragonstone and EINS-ZWEI-DRY. These two successfull labels have recently been recognized and won the “IF Communication Design Award 2009”.

These other international successes have been a boon: however, Johannes has stayed true to his roots and homeland. He has been working closely with the Ministry of Environment to restore the traditional terraces above Rüdesheim in the Berg Rottland and Berg Kaisersteinfels vineyards.

Just Wine partners with the finest bars, restaurants, wineries and retailers from around the world!